Aktuelle Infos zu den geltenden Corona-Bestimmungen

Stand: 9. September 2021

Es tut sich was und es werden innen und außen mehr Angebote im Kulturquartier möglich sein. Wir hoffen sehr, dass sich dieser Trend fortsetzt, damit sich bald wieder ALLE Menschen im Kulturquartier OHNE jede Einschränkung treffen können.

Bitte prüft selber, welche Voraussetzungen zum Zeitpunkt Eurer Veranstaltung getroffen werden müssen – online z.B. hier: www.muenster.de/corona

Die angepasste Coronaschutzverordnung für NRW (nur noch 8 Seiten) gültig ab dem 20.08.2021 findet Ihr hier als PDF-Datei. Die Anlage „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zur CoronaSchVO NRW findet Ihr hier als PDF-Datei.

Mit Ablauf des 17. September 2021 tritt diese Coronaschutzverordnung außer Kraft.

Alle Mieter*innen sind für die Einhaltung der Bestimmungen in ihren Angeboten verantwortlich.

Hier einige wichtige Hinweise bzw. Änderungen:

Es gibt nur noch eine Inzidenzstufe mit einem Wert ab 35.

Auszug zur Maskenpflicht (§3)

(1) An folgenden Orten ist mindestens eine medizinische Maske (sogenannte OP-Maske) zu tragen: 4. bei Sport-, Kultur- und sonstigen Veranstaltungen im Freien mit mehr als 2.500 Besucher*innen.

(2) Abweichend von Absatz 1 kann auf das Tragen einer Maske ausnahmsweise verzichtet werden:
7. in Bildungseinrichtungen und Kultureinrichtungen sowie bei Veranstaltungen und Versammlungen, Tagungen, Messen und Kongressen an festen Sitz- oder Stehplätzen, wenn entweder die Plätze einen Mindestabstand von 1,5 Metern haben oder alle Personen immunisiert oder getestet sind,
10. zur notwendigen Einnahme von Speisen und Getränken,
12. beim Tanzen, während der Sportausübung, soweit dies für die Sportausübung erforderlich ist, sowie bei anderen Tätigkeiten, die nur ohne das Tragen einer Maske ausgeübt werden können (Spielen von Blasinstrumenten und ähnliches),
13. beim gemeinsamen Singen, wenn nur immunisierte oder getestete Personen teilnehmen, wobei abweichend von § 2 Absatz 8 Satz 2 ein PCR-Test erforderlich ist

Auszug zu Zugangsbeschränkungen, Testpflicht (§4)

(5) Die Nachweise einer Immunisierung oder Testung sind beim Zutritt zu in den Absätzen 1 bis 3 genannten Einrichtungen und Angeboten von den für diese Einrichtungen und Angebote verantwortlichen Personen oder ihren Beauftragten zu kontrollieren. Deshalb sind bei der Inanspruchnahme oder Ausübung dieser Einrichtungen, Angebote und Tätigkeiten der jeweilige Immunisierungs- oder Testnachweis beziehungsweise Schülerausweis und ein amtliches Ausweispapier mitzuführen und auf Verlangen den jeweils für die Kontrolle verantwortlichen Personen vorzuzeigen. Personen, die den Nachweis und bei stichprobenhaften Überprüfungen den Identitätsnachweis nicht vorzeigen, sind von der Nutzung oder Ausübung der in den Absätzen 1 bis 3 genannten Angebote, Einrichtungen, Veranstaltungen und Tätigkeiten durch die für das Angebot, die Einrichtung oder Veranstaltung verantwortlichen Personen auszuschließen. Wenn eine Zugangskontrolle bei Veranstaltungen im Freien aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht erfolgen kann, haben die für die Veranstaltung verantwortlichen Personen auf das Erfordernis eines Negativtestnachweises in Einladungen und durch Aushänge hinzuweisen und nachweislich stichprobenartige Überprüfungen durchzuführen.

Es ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen! Wir bleiben dran und freuen uns auf Euch und gemeinsame Stunden im Kulturquartier!

Euer Kulturquartier-Team